Neobiota
Sie sind hier: Startseite Neobiota > Artenlisten > Großer Algenfarn (Azolla filiculioides Lamk.)

Großer Algenfarn (Azolla filiculioides Lamk.)

Maßnahmen

aktualisiert am: 27.02.2019

Prävention

Da Azolla filiculoides nur selten im Handel angeboten wird, ist die weitere Ausbreitung vornehmlich von der Ausbreitung von Sporen und Pflanzen aus bereits bestehenden Vorkommen abhängig.
 

Bekämpfung

Eine erfolgreiche Bekämpfung oder Kontrolle der Bestände ist mittels feinmaschigen Netzen zum Abfischen der Bestände möglich. In Niedersachsen wurde Azolla filiculoides im Herbst 2014 mittels eines Spezialbootes von der Wasseroberfläche abgefischt. Es scheint sinnvoll vor dem Einsatz solcher Boote das Gewässer mittels Schwimmsperren in mehrere Teile zu untergliedern, um ein erneutes Verdriften der Pflanzen im gesamten Gewässer zu verhindern.

Neben den mechanischen Methoden wurde auch der Einsatz von Pilzen als Schädlinge erprobt. Eine weitere erfolgreiche Managementmethode ist auch der Einsatz des Rüsselkäfers Stenopelmus rufinasus, der sowohl als Larve als auch als adulter Käfer Azolla spec. als Nahrung nutzt. Der Käfer wurde auch in Deutschland schon vor rund hundert Jahren beschrieben, ob sein Vorkommen eine starke Bestandsentwicklung von Azolla filiculoides verhindert hat, kann jedoch nicht mit Sicherheit gesagt werden.

LANUV NRW 2021 nach oben